Philosophische Praxis

Philosophische Praxis meint das Äquivalent zur Psychotherapeutischen Praxis.
Hierin liegt eine doppelte Bedeutung:
Zum einen: Diese Praxis bietet Philosophische Gespräche an.
Zum anderen: Hier wird Philosophie praktiziert.
Was bedeutet das: „Philosophie praktizieren“?
Mit dieser Frage wären wir mitten im Thema, denn Philosophieren bedeutet infrage stellen und Antworten suchen.
Historisch gesehen ist die Psychologie aus der viel älteren Philosophie entstanden.

Philosophie stellt nicht das individuelle Erleben in den Vordergrund, sondern das, was für alle Menschen,
das Mensch-Sein an sich, gilt.
Jedes Kind fragt:
Wo komme ich eigentlich her?
Wo war ich, bevor ich geboren wurde?
Später fragen wir uns vielleicht:
Was ist das eigentlich, dieses „Ich“?
Was wird aus ihm, wenn ich sterbe?
Jeder Mensch fragt sich irgendwann einmal nach dem Sinn des Lebens.
Gibt es überhaupt einen Sinn?
Was ist, wenn nicht?
Was unterscheidet den Menschen vom Tier?
Bin ich nur für mich verantwortlich oder auch auch für andere?
Welche Konsequenzen hat mein Handeln für die Welt?
Was ist das, diese Welt?
Wo fängt sie an und wo hört sie auf?

Philosophische Fragen zu erörtern kann ein Mittel zur bewussten Gestaltung und Veränderung  des Lebens sein.
Nach meiner Erfahrung ist es hilfreich, sich im Dialog mit einem realen Gegenüber diesen Fragen zu stellen und womöglich zu einer erweiterten Position zu finden.

Bei Ihrem Interesse an einem Erstgespräch lade ich Sie herzlich ein, das hierfür vorgesehene Kontaktformular zu benutzen.

 

Print Friendly