Praxis für Psychotherapie (HPG) und Körperpsychotherapie Piet Biniek

Herzlich Willkommen auf der Homepage meiner Praxis für Psychotherapie (HPG) und Körperpsychotherapie.

Erfahren Sie mehr über mein Behandlungsangebot und meine Praxis sowie Erkrankungen, bei denen Psychotherapie wirksam ist.

Psychotherapie

Was passiert eigentlich in einer Psychotherapie? Wie läuft das ab?”
fragen mich viele Patienten beim ersten Kontakt.
Kurz gesagt: Wir reden miteinander.
Um Ihr aktuelles Anliegen möglichst gut in den Kontext ihrer Biographie stellen zu können, mache ich in den ersten Stunden eine ausführliche Anamnese. Häufig lassen sich hier bereits bestimmte Zusammenhänge zur akuten Problematik erahnen. In vielen Fällen ziehe ich nach einigen Stunden auch körperpsychotherapeutische Elemente hinzu. Der Umfang einer therapeutischen Behandlung variiertEine Kurzzeittherapie umfasst durchschnittlich 25 Stunden, eine Langzeitbehandlung bis zu 100 Stunden und mehr.
Möchten Sie einen Termin für ein Erstgespräch vereinbaren oder haben Sie weitere Fragen,
wenden Sie sich bitte über das Kontaktformular an mich.

Herzlich willkommen auf der Homepage meiner Praxis für Psychotherapie und Körperpsychotherapie in Wuppertal. Auf den folgenden Seiten können Sie sich über meine Angebote informieren sowie Einblick in die Ansätze meiner therapeutischen Arbeit gewinnen.

Hier finden Sie Informationen zu meinem Angebot.

Hier finden Sie Informationen über mich.

Aktuell habe ich 2 freie Behandlungsplätze.

YOGA-Stunden können Sie unabhängig von einer Therapievereinbarung jederzeit buchen.

Zur Kontaktaufnahme nutzen Sie bitte das dafür vorgesehene Formular.

Mein Angebot richtet sich in erster Linie an Selbstzahler.  Nähere Informationen zu den Vorteilen von selbstfinanzierter Therapie  finden Sie in dem Artikel:
Zur Wirksamkeit von Psychotherapie“ unter : Seminare und Veröffentlichungen.

Körperpsychotherapie

Ein Grundgedanke der körperpsychotherapeutischen Arbeit ist, dass Körper und Psyche sich wechselseitig beeinflussen. Freie Bewegung kann unterstützen, diffus wahrgenommene Gefühle auszudrücken – umgekehrt kann Bewegung auch Gefühle hervorrufen. Hier geht es um das Sichtbarwerden und Erfahrbarmachen von unbewussten oder unterdrückten Emotionen, um die Stabilisierung des physischen und emotionalen Zentrums, um Ent-Spannung, Transformation, sowie in bestimmten Fällen um die Entwicklung eines realistischen Körperbildes. Die therapeutische Arbeit besteht im Erleben, in der Beobachtung, Wahrnehmung und Deutung von Bewegung. Im Kontakt mit dem Therapeuten können so zum Beispiel Konflikte hinsichtlich des Empfindens von Raum, Nähe und Distanz sichtbar gemacht und gemeinsam bearbeitet werden. Um einen Termin für ein Erstgespräch zu vereinbaren nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Print Friendly